Pressemitteilung vom 10.06.2020

Die CDU Reinickendorf trauert um den Berliner Stadtältesten und Senator a.D. Edmund Wronski

Edmund Wronski ist am 05.06.2020 im Alter von 98 Jahren verstorben. Er zählte zu den ersten Männern und Frauen, die die Berliner CDU nach dem Krieg aufgebaut haben. Der Partei trat er im März 1946 bei. In den Jahren 1959 bis 1963 sowie von 1967 bis 1991 gehörte er dem Abgeordnetenhaus von Berlin an.

1981 wurde Edmund Wronski Senator für Arbeit und Betriebe unter dem Regierenden Bürgermeister Richard von Weizsäcker. Auch unter Weizäckers Nachfolger Eberhard Diepgen blieb Edmund Wronski Senator.

1985 wurde er Senator für Verkehr und Betriebe. Er gehörte dem Senat von Berlin bis 1989 an.

1993 wurde Edmund Wronski in den Kreis der Stadtältesten von Berlin aufgenommen.

In der CDU Reinickendorf bekleidete Edmund Wronski zahlreiche Ämter. Er war unter anderem Vorsitzender der CDU Frohnau und Mitglied des Kreisvorstands.

Bezirksbürgermeister Frank Balzer, Kreisvorsitzender der CDU Reinickendorf:

„Mit Edmund Wronski verlieren wir einen Mitstreiter der ersten Stunde der Berliner und Reinickendorfer CDU, der sich um unsere Stadt und den Bezirk an unterschiedlicher Stelle in besonderem Maße verdient gemacht hat. Er wird uns fehlen. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Unsere Anteilnahme gilt seiner Familie“.