Pressemitteilung vom 29.09.2020

CDU Reinickendorf ist fit für 2021

Kandidaten für die Wahlen 2021 vom Kreisvorstand nominiert


Am 9. und 10. Oktober 2020 findet der Nominierungsparteitag der CDU Reinickendorf mit der Kandidatenaufstellung für die Wahlen zum Abgeordnetenhaus von Berlin und zur Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Reinickendorf statt.

Am 29. September 2020 hat der Kreisvorstand, satzungsgemäß das höchste Gremium zwischen den Kreisparteitagen, über eine Vorschlagsliste beraten und diese mit 11 Ja-Stimmen und 2 Gegenstimmen verabschiedet.

„Wie in der Vergangenheit ist es gelungen, eine ausgewogene Kandidatenliste zusammenzustellen, die dem Anspruch einer Volkspartei gerecht wird. Aus allen Ortsteilen des Bezirks finden sich neben erfahrenen Bezirksverordneten auch zahlreiche neue Kandidatinnen und Kandidaten auf den aussichtsreichen Listenplätzen. Bereits im August hat sich der Kreisvorstand ohne Gegenstimmen darauf verständigt, Prof. Dr. Michael Wegner als Kandidaten für das Amt des Bezirksbürgermeisters vorzuschlagen“, erklärt CDU-Kreisvorsitzender Frank Balzer.

„Reinickendorf ist ein Bezirk mit ganz unterschiedlichen Ortsteilen. Daher ist es uns wichtig, diese Vielfalt auch auf unserer Kandidatenliste abzubilden. Das ist eine gute Mischung, eine tolle Liste, die sich sehen lassen kann. Wir sind die Reinickendorf-Partei!

Auf den ersten 26 Listenplätzen kandidieren 10 Frauen sowie 9 Kandidaten unter 35 Jahren. Die Vorsteherin der Bezirksverordnetenversammlung, Kerstin Köppen, wird auf dem Listenplatz 2 vorgeschlagen. Jüngster Kandidat ist der erst 17-jährige Landesschülersprecher Richard Gamp auf Listenplatz 24. Die CDU Reinickendorf wird jünger und weiblicher“, sagt der stellvertretende Kreisvorsitzende Stephan Schmidt. „Aber auch Lebenserfahrung ist uns wichtig. Mit dem Vorsitzenden der Senioren-Union und Mitglied in der Reinickendorfer Seniorenvertretung, Hans-Peter Marten (77) aus dem Ortsverband Frohnau, haben wir eine starke Stimme der älteren Generation mit an Bord. Auch freuen wir uns sehr darüber, dass sich Norbert Raeder (51) als Parteiloser für eine erneute Kandidatur und Mitarbeit in der CDU-Fraktion entschieden hat.“

Nach dem Verzicht der Abgeordneten Jürn Jakob Schultze-Berndt und Tim-Christopher Zeelen auf eine erneute Kandidatur werden Frank Balzer im Wahlkreis 6 (Hermsdorf/Frohnau/Freie Scholle) und Björn Wohlert im Wahlkreis 4 (östl. Tegel/Wittenau/Waidmannslust) dem Kreisparteitag als Wahlkreiskandidaten der CDU vorgeschlagen. Die Wahlkreisabgeordneten Burkard Dregger, Emine Demirbüken-Wegner, Michael Dietmann und Stephan Schmidt kandidieren wieder. Die Bezirksliste für die Abgeordnetenhauswahl wird von dem Fraktionsvorsitzenden Burkard Dregger angeführt.

Personen im Zusammenhang

Stephan Schmidt
Stephan Schmidt, 46
Kerstin Köppen
Kerstin Köppen, 57
Rainer Grimm
Rainer Grimm, 56
Gordon Huhn
Gordon Huhn, 45
Ute Kühne-Sironski
Ute Kühne-Sironski, 60
Lorenz Weser
Lorenz Weser, 38
Frank Marten
Frank Marten, 55
Hans-Peter Marten
Hans-Peter Marten, 77
Harald Muschner
Harald Muschner, 59
Claudia Skrobek-Angerer
Claudia Skrobek-Angerer, 55
Michael Windisch
Michael Windisch, 38
Frank Balzer
Frank Balzer, 55
Michael Dietmann
Michael Dietmann, 52
Julian Radecker
Julian Radecker, 30
Julia Schrod-Thiel
Julia Schrod-Thiel, 39
Björn Wohlert
Björn Wohlert, 32
Emine Demirbüken-Wegner
Emine Demirbüken-Wegner, 59
Burkard Dregger
Burkard Dregger, 56
Michael Wegner
Prof. Dr. Michael Wegner, 62
Felix Schönebeck
Felix Schönebeck, 30
Sylvia Schmidt
Sylvia Schmidt, 41
Oliver Raeder
Oliver Raeder, 55
Sylvia Cetin
Sylvia Cetin
Alfons Hentschel
Alfons Hentschel, 72
Sebastian Billerbeck
Sebastian Billerbeck, 28
Lisa Bubert
Lisa Bubert, 25
Tomasz Klon
Tomasz Klon, 34
Niklas Graßelt
Niklas Graßelt, 27