Herzlich Willkommen
auf der Internetseite der CDU Reinickendorf!

Wir freuen uns sehr, dass Sie sich über die CDU informieren möchten.

Die CDU Reinickendorf versteht sich als Reinickendorf-Partei und wir möchten gerne mit Ihnen in den Dialog treten.
Für Sie engagieren wir uns in der Bezirksverordnetenversammlung, im Bezirksamt, im Abgeordnetenhaus von Berlin und im Deutschen Bundestag. Lernen Sie uns auf den nächsten Seiten kennen und informieren Sie sich über die Aktivitäten der CDU Reinickendorf.
Gern sind Sie eingeladen, unsere Veranstaltungen zu besuchen oder sich aktiv vor Ort einzubringen.
Für weitere Informationen erreichen Sie im CDU-Bürgerbüro in der "Nordmeile", Oraniendamm 10-6, Aufgang D, 13469 Berlin unsere Kreisgeschäftsführerin Sylvia Schmidt, unter Tel. 496 12 46 oder auch per E-Mail an: info@cdu-reinickendorf.de.
 
Ihr
Frank Balzer
Kreisvorsitzender



Aktuelles

Alle Nachrichten · Alle Pressemitteilungen

CDU Reinickendorf unterstützt die Kanzlerkandidatur von Markus Söder


Der Berliner CDU Kreisverband Berlin-Reinickendorf unterstützt die Kanzlerkandidatur des bayerischen Ministerpräsident Dr. Markus Söder (CSU), teilte der Kreisvorsitzende des rund 1.850 Mitglieder starken Verbandes im Norden der Hauptstadt, Bezirksbürgermeister Frank Balzer mit.  Der Kreisverband steht damit hinter dem einstimmigen Beschluss des Präsidiums der CDU Berlin.

„Als Bezirksbürgermeister habe ich viele Kontakte und Gespräche mit Bürgerinnen und Bürgern. Auch über den Kreis der CDU-Mitglieder hinaus gibt es eine klare Präferenz für einen Kanzlerkandidaten Markus Söder“, berichtet Frank Balzer. „Insbesondere in der schwierigen Zeit der Pandemie hat Markus Söder bewiesen, dass er mit Augenmaß und Weitsicht in der Lage ist, Verantwortung für unser Land zu übernehmen.“

Der stellvertretende Kreisvorsitzende und Abgeordnete Stephan Schmidt MdA ergänzt:

„Die bisherige Haltung des Bundespräsidiums der CDU entspricht in keiner Weise der Stimmung an der Basis. Auch alle aktuellen Umfragen sprechen eine deutliche Sprache. Nach der bemerkenswerten Aussprache in der CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat sich ein anderes, eindeutiges Meinungsbild ergeben. Unsere Erwartungshaltung an das Präsidium und den Bundesvorstand der CDU ist klar: Der Weg für eine Kanzlerkandidatur für Markus Söder als gemeinsamen Kandidaten von CDU und CSU muss jetzt schnell freigemacht werden.“

Nachricht detailiert öffnen

Die CDU Reinickendorf trauert um Bezirksbürgermeister a.D. Detlef Orwat

Foto


Der frühere Bezirksbürgermeister von Reinickendorf, Detlef Orwat, ist am 24. Dezember 2020 im Alter von 70 Jahren verstorben. Orwat wurde am 1. September 1983 als Reinickendorfer Bezirksbürgermeister gewählt. Er trat die Nachfolge von Günter Birghan an und amtierte bis zum 2. Marz 1989.

Der Kreisvorsitzende der CDU Reinickendorf, Bezirksbürgermeister Frank Balzer, sprach der Familie, den Angehörigen und Freunden sein Mitgefühl aus.

„Detlef Orwat hat Reinickendorf durch die letzten Jahre des geteilten Berlins geführt und hat sich vor allem im Bereich des Gesundheitswesens engagiert. Die CDU Reinickendorf wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren.“

Detlef Orwat wurde am 30.6.1950 in Berlin geboren. Nach dem Abitur am Ulrich-von-Hutten-Gymnasium in Berlin-Lichtenrade studierte er Biologie an der Freien Universität Berlin. 1976 wurde Orwat Referent des Ärztlichen Leiters des Moabiter Krankenhauses, bis er am 9. Mai 1979 zum Gesundheitsstadtrat von Reinickendorf berufen wurde.

Von 1991 bis 1998 war Orwat Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Gesundheit, danach Staatssekretar in der Wirtschaftsverwaltung.

In der CDU übernahm Detlef Orwat in unterschiedlichen Funktionen Verantwortung, unter anderem als Vorsitzender des Reinickendorfer Kreisverbandes.

Nachricht detailiert öffnen

Die CDU Reinickendorf trauert um BVV-Vorsteher a.D. Winfried Pohl

Foto

Der ehemalige Vorsteher der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) von Berlin-Reinickendorf, Winfried Pohl, ist am 25.12.2020 im Alter von 81 Jahren verstorben.

Winfried Pohl wurde 1982 Mitglied der CDU. 1999 wurde der gelernte KfZ-Fahrzeugschlosser und Polizeibeamte zum Bezirksverordneten gewählt. Er gehörte der BVV bis 2011 an, von 2006 bis 2011 als Vorsteher.

Bezirksbürgermeister Frank Balzer, Kreisvorsitzender der CDU Reinickendorf:

„Mit Winfried Pohl verlieren wir einen engagierten Mistreiter, der sich als Kommunalpolitiker um Reinickendorf verdient gemacht hat. Auch sein ehrenamtlicher Einsatz als langjähriger Vorsitzender einer Kleingartenkolonie sowie als Mitglied des Fördervereins der Jugendfarm Lübars bleiben unvergessen. Er wird uns fehlen. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Unsere Anteilnahme gilt seiner Familie“.

Nachricht detailiert öffnen